Montag, 12. März 2012

E-book-on-demand ...

>>>>>
>>>>>> Die Königliche Bibliothek Kopenhagen und 13 weitere europäische
>>>>>> Bibliotheken, darunter National- und Universitätsbibliotheken aus
>>>>>> neun Ländern, machen bereits beim "eBook on Demand" Service mit:
>>>>>> Leser können direkt über die Online-Bibliothekskataloge Bücher aus
>>>>>> dem Zeitraum von 1500 bis 1900 als vollständige elektronische Kopien
>>>>>> im PDF-Format bestellen. Der Service ist als Netzwerk organisiert, in
>>>>>> dem Bestellabwicklung, eBook-Produktion, Auslieferung und
>>>>>> Online-Bezahlung über Kreditkarte zentral abgewickelt werden.
>>>>>>
>>>>>> EOD – Website: http://books2ebooks.eu/
>>>>>>
>>>
>>>
>>> Bestellung zur Digitalisierung urheberrechtsfreier Bücher jetzt aus
>>> dem OPAC möglich
>>> Durch die Einführung der neuen OPAC-Oberfläche wird ein weiterer
>>> Service ermöglicht:
>>> Bestellungen von digitalen Kopien urheberrechtsfreier Bestände können
>>> nun direkt aus dem OPAC erfolgen.
>>> eBooks on demand
>>> Bücher, die vor 1900 erschienen sind, haben im OPAC unter dem Button
>>> für die Ausleihe einen weiteren Link zur Bestellung einer digitalen
>>> Kopie.
>>>
>>> Bei Eingang der Bestellung werden die Bücher auf ihre Scantauglichkeit
>>> untersucht und ein Preisangebot per Email zugeschickt. Nach dem
>>> Akzeptieren dieses Angebots wird das Buch gescannt und ein eBook im
>>> PDF-Format erstellt. Falls möglich, wird durch OCR-Behandlung eine
>>> Volltextsuche implementiert. Das fertige eBook wird Online auf einem
>>> Server bereitgestellt oder als DVD über den Postweg zugeschickt.
>>>
>>> Die Bezahlung kann bar (an der Servicetheke), per Rechnung
>>> (Inlandsbestellungen) oder per Kreditkarte erfolgen (weltweit).
>>> Weitere Informationen:
>>> books2ebooks
>>>     * www.books2ebooks.eu
>>>
>
> EBooks on Demand (EOD) ist unser seit 2008 bekannter kostenpflichtiger
> Online-Bestellservice zur Digitalisierung von gemeinfreien Medien. Für
> alle via EOD verfügbaren Titel finden Sie in der Exemplarinformation
> unseres SLUB-Katalogs das Symbol . In Zusammenarbeit mit dem
> Unternehmen Amazon besteht inzwischen auch die Möglichkeit, für
> digitalisierte Texte sehr einfach ein persönliches Printexemplar zu
> erhalten. Jeder bearbeitete Titel erhält eine ISBN und kann nach dem
> Erstauftrag international und in beliebiger Zahl bei Amazon bestellt
> und ausgeliefert werden. Ein erstes Beispiel aus der SLUB können Sie
> in der Datenbank von Amazon betrachten. Diesen bequemen Service, um
> aus Bits und Bytes auf Wunsch auch (wieder) Drucke zu machen, wollen
> wir künftig genauso für die bereits produzierten rd. 30.000
> Handschriften, Noten und Drucke der SLUB in den Digitalen Sammlungen
> sowie für die ca. 7.000 Born digital-Veröffentlichungen in Qucosa
> anbieten. Lesen Sie, wie Sie wollen. Wir unterstützen Sie dabei.
> Ausführliche Informationen zu EOD und Print on demand finden Sie auf
> unseren Webseiten.
>
> 1306 via slub
>

http://www.books2ebooks.eu/de/content/was-ist-ein-eod-ebook-0
incl. video

>>
>> --
>> MfG, Karl Dietz
>> http://karldietz.blogspot.com
>>

Keine Kommentare: