Samstag, 18. Juli 2015

Surrealismus + das Medium Photographie

> Datum: Thu, 24 Mar 2005 11:43:30 +0100
> Betreff: [listex] Der Surrealismus führte das Medium Photographie
>
> ...
>
> Dabei waren es nicht die Malerei und die Literatur, sondern die
> Photographie, die die Surrealisten als ihre perfekte Ausdrucksform
> fanden. Dieses Medium schien als besten geeignet, rätselhaft
> inszenierte Szenen wiederzugeben oder aber banale Motive, die
> der Blick des Fotografen verrätselt, zu zeigen. Dies sind auch die
> beiden Schwerpunkte der Ausstellung. Die Surrealisten
> "verrückten" die Realität, um etwas Unheimliches, Überraschendes
> zu präsentieren.
>
> Der Surrealismus führte das Medium Photographie
> als erste der großen künstlerischen Bewegungen im 20.
> Jahrhundert in die künstlerische Praxis ein. Zu den Gründern der
> surrealistischen Bewegung gehörte 1924 in Paris ein Fotograf – J.-
> A. Boiffard – , und zu den Mitgliedern zählten Fotografen wie der
> Amerikaner Man Ray, der Franzose Eli Lotar sowie die erst in den
> letzten Jahren wiederentdeckten Claude Cahun und Dora Maar.
> Auch bildende Künstler wie der Belgier René Magritte und der
> Deutsche Hans Bellmer nutzten das noch relativ junge Medium.
>
> Die Photographie leistete einen wesentlichen Beitrag zur
> surrealistischen Ästhetik. Denn sie vermochte es, die "Begierde im
> Blick" zum Bild werden zu lassen. Metamorphosen,
> Fetischisierung, Geschlechtertausch, Skandalisierung und
> Wahnbilder gerieten in den Fokus. Auch wurden neue
> Möglichkeiten des Einsatzes von Photographie in den Romanen
> und Zeitschriften der Surrealisten entwickelt.
>
> Das Spiel von Licht und Schatten, das Verwischen von Traum und Bewusstsein, Phantasie und Wirklichkeit – diese Grenzerfahrungen stehen im Mittelpunkt der neuen Ausstellung. Gezeigt werden rund 300 Fotos von 15 Künstlern,
> in sechs Kapitel aufgeteilt. Ergänzt durch die Schau mit
> photographischen Dokumentationen der internationalen
> Surrealismus-Ausstellung, Paris 1938, und ein begeh- und
> erlebbares Model, das Studenten einer Hamburger
> Bühnenbildklasse inszeniert haben, um mit Bildern und
> Lichteffekten die Atmosphäre der Surrealisten-Schau zu
> untermalen.
>
> Ausgestellte Photographen: Jean-Eugène-Auguste Atget, Hans
> Bellmer, Denise Bellon, Jacques-André Boiffard, Brassaï, Josef
> Breitenbach, André Breton, Claude Cahun, Georges Hugnet,
> Valentine Hugo, Louis-Jean-Baptiste Igout, Pierre Jahan, Jacques-
> Henri Lartigue, Eli Lotar, Dora Maar, René Magritte, Man Ray,
> Marcel Mariën, Willy Maywald, E. L. T. Mesens, Lee Miller, Paul
> Nougé, Jean Painlevé, Gaston Paris, Roger Parry, Roger Schall,
> Jindr(ich Štyrský, Raoul Ubac, Robert Valençay, Wols.
>
> ...
>
>
>
> --
> listex
> http://de.groups.yahoo.com/groups/listex
> --
>

lee miller aktuell in der albertina in wien

Keine Kommentare: