Samstag, 20. August 2016

Bernardo Bellotto (1721-1780)

>>
>> Bernardo Bellotto - Europäische Veduten
>>
>> Bernardo Bellotto ist einer der Hauptvertreter der Vedutenmalerei, der
>> topographisch genauen Wiedergabe von Stadtansichten. Diese Sonderform
>> der Landschaftsdarstellung entwickelte sich in Venedig im Lauf des 18.
>> Jahrhunderts im Zusammenhang mit einer steigenden Zahl von
>> Bildungsreisenden. Hauptmeister dieser spezialisierten Gattung in
>> Venedig war Antonio Canal, der Onkel und Lehrer Bellottos, von dem
>> dieser den Beinamen Canaletto übernahm.
>>
>> Bellotto war nach seinen Lehrjahren bei Antonio Canal auch außerhalb
>> Venedigs tätig, und zwar in Rom, Florenz, Lucca, Mailand, Turin und
>> Verona. 1747 verließ er seine Heimatstadt für immer und übersiedelte
>> nach Dresden, wo ihn Kurfürst Friedrich August II. zum Hofmaler
>> ernannte. In den nächsten 11 Jahren schuf er eine Folge von vierzehn
>> großen Veduten von Dresden und Pirna sowie zahlreiche Wiederholungen,
>> die ein eindrucksvolles Bild sowohl der blühenden spätbarocken
>> Residenzstadt als auch der mittelalterlichen Festung zeichnen. Mit
>> diesen Bildern übertrug er die bis dahin spezifisch venezianische Form
>> der Vedutenmalerei nach Mitteleuropa. Seine Bilder verblüffen durch
>> topographische Exaktheit und Detailtreue, aber dennoch nahm Bellotto
>> zugunsten der Geschlossenheit des kompositorischen Aufbaus
>> entscheidende Veränderungen der Wirklichkeit vor und gliederte die
>> Kompositionen effektvoll durch starke Licht- und Schattenkontraste.
>>
>> Auf der Flucht vor dem Siebenjährigen Krieg kam Bellotto 1759 nach
>> Wien, wo er in den folgenden zwei Jahren im Auftrag von Kaiserin Maria
>> Theresia 13 Ansichten Wiens und der kaiserlichen Schlösser Schönbrunn
>> und Schloßhof schuf, darunter die berühmte Ansicht Wiens vom Belvedere
>> aus gesehen, die sich heute in der Gemäldegalerie des
>> Kunsthistorischen Museums befindet.
>>
>> Über München kehrte Bellotto 1762 nach Dresden zurück, um schließlich
>> ab 1767 bis zu seinem Tod als Hofmaler König Stanislaus Poniatowskis
>> von Polen tätig zu sein, wo er eine große Zahl von Veduten von
>> Warschau und der Umgebung für das Königliche Schloß in Warschau malte,
>> die heute wieder in dem der historischen Vorlage nachgebildeten
>> sogenannten „Canalettozimmer" des Warschauer Schlosses ausgestellt sind.
>>
>>
>> via kunstaspekte
> more art?
> here:
>
>
>
> Januar 2009
>
> 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 1 2 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27
> 28 29 30 31
>
> Engel. <http://www.karldietz.de/ueberall/engel.jpg>
>
> .
>
> Februar 2009
>
> 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 1 2 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
>
> - Quadratische Objekte. <http://www.karldietz.de/ueberall/4x4.jpg>
>
> .
>
> März 2009
>
> 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 1 2 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27
> 28 29 30 31
>
> Variationen 1. free art work. <http://www.karldietz.de/2007/v1.jpg>
>
> .
>
> April 2009
>
> 1 2 3 _4_ 5 *6* 7 8 9 10 11 1 2 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25
> 26 27 28 29 30
>
> Eronimut. <http://www.karldietz.de/ueberall/eronimut.jpg>
>
> .
>
>
> ----
> CC42 - current content. info. ...
> http://de.groups.yahoo.com/group/cc42
> ----
> Stellenangebote, -gesuche und -infos im AKI-wiki
> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/JobZ
> ----

Keine Kommentare: