Sonntag, 29. April 2012

Am Anfang ist das Wort ...

Die Ausstellung "Am Anfang ist das Wort" im Tessin

Ausgehend vom Historischen Lexikon der Schweiz will die Ausstellung
die Entstehungsprozesse komplexer, lexikografischer Werke
veranschaulichen. Dabei öffnet sie insbesondere den Blick auf die
Geschichte der ersten, in der Schweiz und Italien veröffentlichten
Enzyklopädien. Enstanden aus einer Zusammenarbeit von
Nationalbibliothek und HLS in Bern wird die Ausstellung in Bellinzona
von der Kantonsbibliothek, die die Tessiner Umsetzung betreut hat,
zusammen mit dem Staatsarchiv, Bellinzona Turismo und der Stadt
Bellinzona präsentiert.

Die Ausstellung ist geöffnet bis Sonntag, 24. Juni.


2008/10/13 <aki-list@mailman.aki-stuttgart.de>:
>
>>
>> Am Anfang ist das Wort - Ausstellung in der Schweizerischen
>> Nationalbibliothek
>>
>> Wie schreibt man ein Lexikon? Diese Frage steht im Zentrum der kommenden
>> Ausstellung der Schweizerischen Nationalbibliothek. Sie entsteht in
>> Zusammenarbeit mit dem Historischen Lexikon der Schweiz.
>> Die Ausstellung ist vom 7. November 2008 bis am 29. März 2009 in Bern zu
>> sehen.
>>
>> Bevor ein Lexikon ins Bücherregal gestellt werden kann, muss ein enormer
>> Arbeitsaufwand betrieben werden. Das Werk wird konzipiert, diskutiert,
>> geschrieben, redigiert, übersetzt, illustriert und gedruckt. Dieser
>> Entstehungsprozess wird in der Ausstellung "Am Anfang ist das Wort. Lexika
>> in der Schweiz" sichtbar gemacht.
>>
>> Das HLS ist das umfassendste mehrsprachige Lexikon-Projekt der Schweiz. Es
>> wird gleichzeitig auf Deutsch, Französisch und Italienisch publiziert. Die
>> Ausstellung blickt hinter die Kulissen dieser Werkstatt des Wissens. Um die
>> Entstehung und die Funktionsweise eines Lexikons darzustellen, geht die
>> Ausstellung von einem konkreten HLS-Artikel aus, demjenigen über die
>> ehemalige Bundesrätin Ruth Dreifuss. Dieser enthält Begriffe aus Dreifuss'
>> verschiedenen Lebenswelten wie etwa "Judentum", "Frauenbewegung", "Genf"
>> oder "AHV", die mit je einem eigenen Artikel im HLS vertreten sind. In
>> diesen erwähnte Stichwörter verweisen wiederum auf weitere Artikel. Das
>> Verlinken von Informationen ist seit jeher - schon lange vor dem Internet -
>> das Prinzip der Lexika.
>>
>> In Form von Interviews kommen auch Fachleute des Historischen Lexikons der
>> Schweiz (HLS) zu Wort. Ein weiteres Thema der Ausstellung ist die brisante
>> Frage der Wissensvermittlung und -speicherung im digitalen Zeitalter, die
>> auf spielerische Weise in einer interaktiven Raumprojektion aufgegriffen
>> wird.
>>
>> Künstlerischer Einstieg bildet die Arbeit "Vedi alla voce: enciclopedia".
>> Sie wurde vom Tessiner Künstlerduo Matteo Terzaghi und Marco Zürcher eigens
>> für die Ausstellung realisiert.
>> Die Eröffnung findet am 6. November 2008 um 18 Uhr in der Schweizerischen
>> Nationalbibliothek in Bern statt.
>> Vom 7. November 2008 an ist die Ausstellung bis zum 29. März 2009 zu
>> sehen. Geplant sind auch Rahmenveranstaltungen zu den Themen Judentum und
>> Frauenbewegung.
>>
>> Ausstellungspublikation:
>> Marco Jorio und Cindy Eggs (Hrsg.): Am Anfang ist das Wort. Lexika in der
>> Schweiz, hier + jetzt, Baden, 2008. Broschur, ca. 208 Seiten, ca. 40
>> schwarzweisse Abbildungen, CHF 29.80, Euro 19.80, 978-3-03919-098-0
>> Erscheint Anfang November 2008
>>
>>
>> 2808 via swiss-lib
>>
>>
>> SchweizAZ
>>
>> ----
>> OS5 - learning / know how transfer / monitoring
>> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/OS5
>> ----
>>
>
> NB. die swiss-lib ist eine gute liste. vgl.bar mit inetbib oder demuseum.
> Noch ein zitat: am Anfang war das Wort. Gleich danach kam das
> Missverständnis.
>
>
>
> ==============================================
>
>
> ==============================================
>
>
> ==============================================
>
>
> ==============================================
>
aki-list? 1994-2010. rip. k.

Keine Kommentare: