Picasso around the world :: #ARTmooc




eine leichte übung im elearning: 
aktuelle und zukünftige picasso-ausstellungen suchen+finden


Viele Grüße, Karl Dietz
Mobil  0172 / 768 7976






finderlohn pro picasso-ausstellung, 
die noch nicht im AKI-wiki drin ist:
20prozent einer TAO.card

gebühr für das elearning in 11.2021 = 
1 TAO.card

 

Literarischer Spaziergang - 28.10.2021 in Öschelbronn

Hallo,

die VHS bietet nächste woche:

 

Literarischer_Spaziergang_in_Oeschelbronn_-_28.10.2021.2C_14.30_Uhr

da war ich im juli in tailfingen. war schön.





Viele Grüße, Karl Dietz
Mobil  0172 / 768 7976

 

Marianne Buder * 1947 + 23.10.2009





> 10 ... A-Z ...
> 10.1 Anna Kvapilova (1905-1992)
> 10.2 Anke Schäfer (1938-2013)
> 10.3 Bona Peiser
> 10.4 Carola von Ditterich ... SKDI
> 10.5 Clara E. Müller ... SKDI
> 10.7 Elisabeth Zilz ... Bücherbus B.Brecht
> 10.12 Ilse Bry (1905-1974)
> 10.13 Jella Lepmann ... IJB
> 10.15 Lioba Betten ...
> 10.16 Marianne Buder (1947-2009)
>
> via AKI-wiki ... gerne mehr zu nr. 10.16 ... frage kam via BAK ...
wer in openspace in 11/2015 kostenlos mit dabei sein mag, möge schauen.

 
#tempusFugit

wer neues zu marianne beisteuert, kann in 11.2021 kostenlos mit dabei sein ...


E13 beim Landesarchiv BW ... #JOBmooc

Mitarbeiter/in Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) - Fachstelle Archiv

Landesarchiv Baden-Württemberg
BerufsfeldArchivwesen / Registratur
OrtStuttgart (Deutschland)
Gehalt13 TV-L
Beginn (Anmerkung)nächstmöglich
DeadlineSonntag, 14. November 2021 (KW 45)
Befristete Anstellung12 Monate
Weitere Informationen

2310 via kbw


Viele Grüße, Karl Dietz
Mobil  0172 / 768 7976







On Mon, Feb 8, 2021


FIZ Karlsruhe und Landesarchiv Baden-Württemberg starten Projekt zur digitalen Informationsversorgung

Webbasiertes System EEZU soll die Serviceangebote kleiner und mittlerer Archive besser erschließen und nutzbar machen.

Karlsruhe, 08.02.2021 – In Deutschland sind archivalische Quellen auf eine Vielzahl von unterschiedlichen Einrichtungen verteilt. Die Zugänglichkeit zu diesen Quellen ist für die Forschung ebenso wie für interessierte Laien oft mit erheblichen Herausforderungen verbunden. Vor allem kleinen und mittleren Archiven, beispielsweise in Städten und Gemeinden, fehlt häufig die notwendige IT-Infrastruktur für die digitale Erfassung und Verwaltung sowie die Präsentation ihrer Bestände im Internet. Das Einfache Erschließungs- und Zugriffssystem (EEZU) soll es diesen Archiven ermöglichen, ohne hohen finanziellen Aufwand Quellen digital zu erfassen, Digitalisate zu verwalten und über Informationsportale wie die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) und das Archivportal-D einem breiten Nutzerkreis zur Verfügung zu stellen.

Das Landesarchiv Baden-Württemberg und FIZ Karlsruhe entwickeln dazu eine webbasierte, intuitiv bedienbare Software mit fest eingebauter Exportfunktion für den Datentransfer mit der Deutsche Digitalen Bibliothek. Eine Access-Plattform ermöglicht die Auslieferung von Digitalisaten in unterschiedlichen Auflösungen. Hinzu kommen Schnittstellen zu Langzeitarchivierungssystemen wie DIMAG oder RADAR. Ziel ist es, die Informations- und Serviceangebote von Archiven deutlich besser zu nutzen – sowohl durch die interessierte Öffentlichkeit, als auch für wissenschaftliche Zwecke.

Mit EEZU setzt ein Archivsystem erstmals konsequent auf Linked Open Data, also im Web freiverfügbare, verknüpfte und strukturierte Daten als technischer Basis. Gleichzeitig wird mit Records in Context (RIC) ein neuer internationaler Standard aufgegriffen und umgesetzt. Durch automatische Erkennung von z. B. Personen, Orten und Ereignissen sowie deren Verknüpfung mit sogenannten Normdaten-Identifikatoren werden die Archivarinnen und Archivare darin unterstützt, hochwertige Erschließungsinformationen zu erstellen. Dies geht technologisch weit über bisherige Angebote hinaus und basiert auf Forschungsergebnissen des Bereichs Information Service Engineering (ISE) von FIZ Karlsruhe.

Das Projekt hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Nach Ablauf der Entwicklungsarbeiten wird EEZU als Open-Source-Software zur Verfügung stehen. Zusätzlich wird FIZ Karlsruhe einen gehosteten, kostenpflichtigen Dienst anbieten.



== Film OECONOMIA - 22.10.2021, 19.30–22.00 Uhr ==

Bin gespannt auf den film morgen!

 

==Film OECONOMIA - 22.10.2021, 19.30–22.00 Uhr==
und Filmgespräch mit Regisseurin Carmen Losmann

Unser Wirtschaftssystem hat sich unsichtbar gemacht und entzieht
sich dem Verstehen. In den letzten Jahren blieb uns oft nicht viel
mehr als ein diffuses und unbefriedigendes Gefühl, dass irgendetwas schiefläuft.

Aber was?

Der Dokumentarfilm OECONOMIA legt
die Spielregeln des Kapitalismus offen und macht in episodischer
Erzählstruktur sichtbar, dass die Wirtschaft nur dann wächst, dass
Gewinne nur dann möglich sind, wenn wir uns verschulden. Jenseits von distanzierten Phrasen der Berichterstattung, die ein Verstehen des Ungeheuerlichen letztlich immer wieder verunmöglichen,
macht sich OECONOMIA daran, den Kapitalismus der Gegenwart zu
durchleuchten.

Wir freuen uns auf den ... Austausch mit der Regisseurin Carmen
Losmann und Samirah Kenawi, der Erfinderin des Spiels: GELDMASCHINE.
Um Inhalte des Films spielerisch zu erfahren und zu vertiefen, laden wir am ... zu einem Spielabend
mit dem Spiel GELDMASCHINE ein.

Ort: Spitalkirche Herrenberg
Gebühr: 10 €

Kooperationspartner:
Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe Herrenberg und das Gäu
mit dem Herrenberger Projekte Pool

Anmeldung:
Evang. Erwachsenenbildung im Kirchenbezirk Herrenberg
E-Mail: eb.herrenberg@elkw.de