Freitag, 5. Oktober 2012

Alamannenmuseum in Ellwangen

>>>>
>>>> Sonderausstellung "Museumsreif – 25 Jahre alamannische Ausgrabungen in
>>>> Lauchheim"
>>>> 9.9.2012 bis 13.1.2013
>>>> Alamannenmuseum Ellwangen
>>>> www.ellwangen.de
>> Öffentliche Führungen: 7.10., 4.11., 2.12.2012 und 6.1.2013 um 15 Uhr
>>
>> Alamannenmuseum Ellwangen
>> Haller Straße 9
>> 73479 Ellwangen
>> Telefon +49 7961 969747
>> Telefax +49 7961 969749
>> alamannenmuseum@ellwangen.de
>> www.alamannenmuseum-ellwangen.de
>>
>> Öffnungszeiten:
>> Mittwoch 14-17 Uhr
>> Samstag und Sonntag: 13-17 Uhr
>> sowie nach Vereinbarung
>>
>> Eintritt: 3,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro, Familien 7,00 Euro
>>
>
> cc twoo
>

+
ein termin, den ich eben sah:


Freitag, 2. November 2012, 19.00 Uhr
Dia de los Muertos - Mexikanisches Totenfest

Mit seinem Fest am Freitag, den 2. November würdigt das Museum für
Sepulkralkultur den „DÍa de los Muertos" als Teil des immateriellen
Weltkulturerbes. Für eine typisch mittelamerikanische Atmosphäre
sorgen
die mexikanischen Bürger Kassels. Nicht nur mit einer „Ofrenda", einem
typischen Gabentisch, sondern auch mit Musik, Tänzen und mexikanischen
Spezialitäten*. Claudio Casales und Héctor Jesús Gutiérrez
präsentieren
„Los Nombres de la Muerte" und und „El Miedo ante la Muerte".
Die SchülerInnen der Jakob-Grimm-Schule aus der Spanischklasse von
Sabine Wolf-Zappek und die SchülerInnen des Engelsburg Gymnasiums aus
dem Kurs von Dietlinde Pähler zeigen zusammen mit mexikanischen
Familien
eigene „ofrendas". Und selbstverständlich spielt wieder SOL AZTECA,
die Mariachi-Gruppe aus Mexiko City, die bereits im letzten Jahr
derart begeisterte, dass es die Besucher nicht mehr auf den Stühlen
hielt.
Gemeinsam mit Alejandra Ayala, Eloíza Butte, Louisa Castro und dem
Kasseler Filmemacher Héctor Jesús Gutiérrez laden wir Sie zum
„Mexikanischen Totenfest" in das Museum für Sepulkralkultur ein.

Abendprogramm
19.00 Uhr: Generalkonsul Eduardo Peña Haller eröffnet um 19 Uhr das
Fest und die Ausstellung „Staub der Ahnen" von Felix Pestemer.

19.30 Uhr: Grupo Danzas Mexicanas – Mexikanische Tänze
20.30 Uhr: Dr. Manfred Schneckburger, Leiter der Documenta 6 und 8 -
Einführende Worte zu Ugo Dossis Danse Macabre".
20.30 UHr: Felix Pestemer – Führung durch die Ausstellung.
20.30 Uhr: SchülerInnen der Jakob-Grimm-Schule und des
Engelsburg-Gymnasiums erläutern ihre „ofrendas"
Ab 21:30 Uhr spielt SOL AZTECA, die Mariachi-Gruppe aus Mexiko City.

Eintritt: Kinder unter 6 Jahre frei! Kinder/Jugendliche 6-18 Jahre 7,-
EUR, Erwachsene:12,- EUR, Familien 20,- EUR

>>>>>>>>>>>>
>>>>>>>>>>>> --
>>>>>>>>>>>> MfG, Karl Dietz
>>>>>>>>>>>> http://karldietz.blogspot.com

Keine Kommentare: