Montag, 8. April 2013

Commons. Publicum. ...

>>
>> Silke Helfrich, Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.)
>> *Commons*
>> Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat
>>
>> April 2012, 528 Seiten, Hardcover, 24,80 €
>> ISBN: 978-3-8376-2036-8
>> http://www.transcript-verlag.de/ts2036/ts2036n.php
>>
>> Commons – die Welt gehört uns allen! Die nicht enden wollende globale
>> Finanzkrise zeigt: Markt und Staat haben versagt. Deshalb verwundert es
>> nicht, dass die Commons, die Idee der gemeinschaftlichen Organisation
>> und Nutzung von Gemeingütern und Ressourcen, starken Zuspruch erfahren –
>> nicht erst seit dem Wirtschaftsnobelpreis für Elinor Ostrom. Commons
>> sind wichtiger denn je. Sie beruhen nicht auf der Idee der Knappheit,
>> sondern schöpfen aus der Fülle.
>> Dieser Band mit Beiträgen von 90 internationalen Autorinnen und Autoren
>> aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft stellt ein modernes Konzept
>> der Commons vor, das klassische Grundannahmen der Wirtschafts- und
>> Gütertheorie radikal in Frage stellt und ein Wegweiser für eine neue
>> Politik sein kann.
>>
>> *Silke Helfrich*, freie Publizistin und Mitbegründerin der Commons
>>
>> Strategies Group, lebt und arbeitet in Jena. Sie war langjährige
>> Büroleiterin für Mittelamerika/Mexiko der Heinrich-Böll-Stiftung und ist
>> Herausgeberin von »Wem gehört die Welt?« (2009) und von »Was mehr wird,
>> wenn wir teilen« (Elinor Ostrom, 2011). Sie bloggt auf www.commonsblog.de.
>> Die *Heinrich-Böll-Stiftung*, Denkfabrik und internationales
>>
>> Politik-Netzwerk, steht Bündnis 90/Die Grünen nahe und fördert u.a. die
>> Debatte über soziale wie technologische Innovationen für die anstehende
>> Transformation zu einer klimastabilen Gesellschaft, die auf
>> Geschlechter- und Bürgerdemokratie sowie Generationengerechtigkeit beruht.
>>

das buch oben gibt es auch für umme im web. via keimform.de

>>
>> Dietmar Kammerer (Hg.)
>> *Vom Publicum*
>> Das Öffentliche in der Kunst
>>
>> Mai 2012, 246 Seiten, kart., 28,80 €
>> ISBN: 978-3-8376-1673-6
>> http://www.transcript-verlag.de/ts1673/ts1673n.php
>>
>> Im Publikum überlagern sich Kunst und Gesellschaft. Es ist der Ort, an
>> dem ästhetische Praxis in einer Gesellschaft öffentlich wird und an dem
>> politische Fragen in künstlerischer Inszenierung sichtbar und
>> verhandelbar werden.
>> Dieser Band stellt die Frage nach einer Ästhetik des Öffentlichen und
>> den Öffentlichkeiten der Künste. Er versammelt Beiträge aus der
>> Kunstgeschichte, der politischen Philosophie sowie der Film-, Theater-
>> und Medienwissenschaft und sucht Formationen des Gemeinsamen in
>> historischen und gegenwärtigen künstlerischen Produktionen, Prozessen
>> sowie Rezeptionsweisen.
>>
>> *Dietmar Kammerer* (Dr. phil.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am
>> Institut für Medienwissenschaft der Philipps-Universität Marburg.
>>

>>
>> --
>> CONTRASTE - Monatszeitung für Selbstorganisation
>> http://www.contraste.org
>>

Keine Kommentare: