Donnerstag, 19. Juni 2014

Die Vergangenheitsmaschinen. NZZ ...

Monika Dommann in @NZZ - Buchdruck und Internet:
Forscher müssen eigene Haltung bei der Textproduktion erarbeiten:
mobile.nzz.ch/
17 Jun
Streit um den Open Access: Empörung alleine reicht nicht
Der Schweizerische Nationalfonds macht dem gedruckten
geisteswissenschaftlichen Buch durch eine forcierte
Open-Access-Strategie das Leben schwer. Die Reaktion darauf wird sich
auf Versuche der Besitzstandswahrung nicht...



> "We as librarians are among the few with the task of transmitting the
> records of the past, making us aware of earlier events and their long
> lasting results."
>
> hehre worte.
>
> +
>
> more info ...
>
>
> 2013-07-22
>> Een nationale bladmuziekbibliotheek
>> Musikbibliothek des Niederländischen Rundfunks
>> <http://www.muziekbibliotheekvandeomroep.nl/>
>>
>>
>> +
>>
>>
>>>>>
>>>>> 18. April 2005, Neue Zürcher Zeitung
>>>>> Die Vergangenheitsmaschinen
>>>>>
>>>>> Die paradoxe Aufgabe der Bibliotheken im Kontext von Kultur und
>>>>> Wissenschaft
>>>>>
>>>>> Die Vergangenheit und die Zukunft stehen miteinander in einem
>>>>> geheimnisvollen Stoffwechsel. Als dessen Zentralorgan fungieren
>>>>> die grossen Bibliotheken, die alles Vergangene ohne Rücksicht auf
>>>>> Aktualität für die Zukunft bewahren. Sie sind darum Grundlage der
>>>>> kulturellen Selbstdarstellung wie der Vergangenheitskonstruktion.
>>>>>
>>>>> Von Peter von Matt
>>>>>
>>>>> Peter von Matt war bis zu seiner Emeritierung 2002 Professor für
>>>>> neuere deutsche Literatur an der Universität Zürich. Beim
>>>>> vorliegenden Text handelt es sich um den stark gekürzten Vortrag,
>>>>> den er am Symposium Information Management in Science and
>>>>> Technology im Januar 2005 an der ETH Zürich gehalten hatte.
>>>>>
>>>>> http://www.nzz.ch/2005/04/18/fe/articleCNROJ.html
>>>>>

Keine Kommentare: