Mittwoch, 20. August 2014

Filme von Ken Loach

<<Jimmy's Hall>> von Ken Loach:
Was ist gefährlicher als Jazz?
https://www.woz.ch/-52f4


oben ein neuer film von ken loach
unten ein älterer film von ihm


2007-08-12 23:56 GMT+02:00 Contraste e.V.
>
>
> 3sat
> Donnerstag, den 16.08.2007
> 22:45 Uhr
>
> The Navigators - Geschichten von den Gleisen
> (The Navigators)
> Spielfilm, Großbritannien 2001
> Länge: 93 Minuten
> Regie: Ken Loach
>
> Nach der Privatisierung der staatlichen Eisenbahngesellschaft brechen für
> die englischen Gleisarbeiter harte Zeiten an. Doch die Freunde und Kollegen
> Paul, Mick, John, Jim und Gerry wollen sich nicht kleinkriegen lassen. -
> Ergreifendes Sozialdrama von Meisterregisseur Ken Loach ("My Name is Joe",
> "Just A Kiss").
>
> South Yorkshire, 1995. British Rail wird privatisiert, und eine private
> Firma übernimmt die Kontrolle. Zunächst glauben die erfahrenen Gleisarbeiter
> John, Mick, Paul, Jim und Gerry, außer dem Firmennamen bliebe alles beim
> Alten. Sehr schnell aber werden sie eines Besseren belehrt. Härtere
> Arbeitsbedingungen und weniger Angestellte sollen den neuen Bossen Gewinne
> bescheren. Zahlreiche Männer werden mit lukrativen Abfindungen zur
> freiwilligen Kündigung bewegt, die anderen setzt man unter Druck. Vergeblich
> versucht der engagierte Gerry gegen die Verschlechterungen zu protestieren.
> Der anfängliche Galgenhumor der Arbeiter weicht purer Resignation. Nach und
> nach geben sich Gerrys Freunde geschlagen, gelockt durch die Abfindung und
> die vermeintlich bessere Bezahlung auf dem freien Markt. Zu spät erkennen
> sie, dass bei den Zeitarbeits-Agenturen noch härtere Bedingungen herrschen.
> Unterbesetzte Trupps müssen in Rekordzeit arbeiten, die einst strengen
> Sicherheitsauflagen bei Gleisarbeiten werden rigoros missachtet. Als der
> vorlaute Mick diese Praktiken kritisiert, droht ihm das berufliche Aus -
> Gewerkschaftsvertreter gibt es in den Agenturen nicht. Wenig später kommt es
> zu einem tragischen Unfall: Weil auf Druck der Agentur abermals die
> Sicherheitsvorkehrungen missachtet wurden, wird Jim während nächtlicher
> Gleisarbeiten von einer Lokomotive angefahren. Aus Angst, ihre Arbeit zu
> verlieren, überreden Mick und John den entsetzten Paul, Jims schwere
> Verletzungen als Folgen eines Autounfalls mit Fahrerflucht darzustellen.
> Auch als Jim stirbt, bleiben die Männer bei ihrer Lüge, anstatt die
> unmenschlichen Arbeitsbedingungen anzuprangern.
>
> Mit "The Navigators - Geschichten von den Gleisen" hat der britische
> Altmeister Ken Loach einen bitterbösen Film über die brutalen Folgen der
> Privatisierung von "British Rail" inszeniert. Mit viel Gespür für
> gesellschaftspolitische Realitäten schildert Loach ("The Wind that Shakes
> the Barley") soziale Kälte und die fatalen Folgen des von den
> Margaret-Thatcher/John-Major-Regierungen propagierten "lean management".
> Durch das tragische, durch schlecht gewartete Gleise verursachte Zugunglück
> in Hatfield, England, im Oktober 2000 gewann "The Navigators" noch während
> seiner Entstehung eine traurige Aktualität. Das Drehbuch wurde von Rob
> Dawber geschrieben, der 18 Jahre in einem Stellwerk arbeitete und bei der
> Privatisierung von British Rail "abgewickelt" wurde.
>
>
>
>
>
> ----
> CONTRASTE - Monatszeitung für Selbstorganisation
> http://www.contraste.org
> ----

Keine Kommentare: