Dienstag, 15. April 2014

Zur Symbolik des Fadens

Some thoughts of Bertrand Russell in 1918 on the world ...
http://karldietz.blogspot.com/2009/10/world-that-we-must-seek-1918.html





>>>>>>>
>>>>>>> Der Faden steht kulturübergreifend für das Schicksal. Die griechischen
>>>>>>> Moiren und die norwegischen Nornen spannen das Schicksal, indem sie den
>>>>>>> Faden für jedes Leben spannen, ausmaßen und bei der vorherbestimmten
>>>>>>> Länge abschnitten.
>>>>>>>
>>>>>>> Aus diesem Schicksalsfaden wurde dann das Leben der Menschen gewebt.
>>>>>>> Noch heute spricht man von das Leben hängt an einem seidenen Faden oder
>>>>>>> ein Lebensfaden wurde durchgeschnitten.
>>>>>>>
>>>>>>> In der griechischen Mythologie wird der Ariadnefaden erwähnt, ein
>>>>>>> Geschenk der Prinzessin Ariadne an Theseus, mit dessen Hilfe er seinen
>>>>>>> Weg aus einem riesigen Labyrinth - er hatte das Fadenknäuel beim
>>>>>>> Betreten abgerollt - wieder herausfand, in dem sich der Minotaurus
>>>>>>> befand, den er erschlug.
>>>>>>>
>>>>>>> Die schicksalshafte Bedeutung des Fadens führte auch zu mannigfaltigem
>>>>>>> Aberglauben. So war es an den Gedenktagen bestimmter Heiliger verboten,
>>>>>>> zu nähen. In einigen mitteleuropäischen Regionen durfte man kein
>>>>>>> Kleidungsstück ausbessern, das der Träger noch am Körper trug, um nicht
>>>>>>> mit dem Abschneiden des Fadens Unglück über ihn zu bringen.
>>>>>>>
>>>>>>> Im übertragenen Sinne bedeutet Jemand hat den Faden verloren, dass
>>>>>>> jemand eine Argumentationskette nicht zu Ende führen kann oder sich
>>>>>>> nicht mehr erinnert, was zuletzt gesagt wurde.
>>>>>>>
>>>>>>> Unter einem roten Faden versteht man ein Grundmotiv, einen Weg oder
>>>>>>> auch
>>>>>>> eine Richtlinie. "Etwas zieht sich wie ein roter Faden durch etwas"
>>>>>>> bedeutet beispielsweise auch, dass man darin eine durchgehende Struktur
>>>>>>> oder ein Ziel erkennen kann.
>>>>>>>
>>>>>>
>>>>>> +
>>>>>>
>>>>>> Ann Chapman and Rosemary Russell describe the challenge of collecting
>>>>>> evidence for a study of how Web 2.0 is being used in the UK HE sector.
>>>>>>
>>>>>> via ariadne bzw. ukoln
>>>>>> just wait for more mails ...
>>>>>>
>>>>>>
>>>>>> --
>>>>>> MfG, Karl Dietz
>>>>>> http://karldietz.blogspot.com
>>>>>>
>>>>>
>>>>> Semantische Technologien und Anwendungen
>>>>>
>>>>> Das FZI Forschungszentrum Informatik an der Universität Karlsruhe (TH)
>>>>> führt seit mehr als 20 Jahren anwendungsorientierte und
>>>>> interdisziplinäre Forschung und Technologietransfer im Bereich der
>>>>> Informatik und angrenzender Gebiete durch. Innerhalb des
>>>>> Forschungsbereichs "Information Process Engineering (IPE)" wird
>>>>> derzeit in der Abteilung von Prof. Dr. Rudi Studer innerhalb des
>>>>> BMWi-Forschungsprogramms THESEUS <http://www.theseus-programm.de/> an
>>>>> vielerlei Aspekten semantischer Technologien und deren Anwendungen
>>>>> geforscht und entwickelt. FZI Forschungszentrum Informatik
>>>>> Haid-und-Neu-Str. 10-14 D-76131 Karlsruhe http://www.fzi.de/jobs.php
>>>>>
>>>>>

Keine Kommentare: