Hanspeter Fitz (1929-1969)

Im Juni würde er 90 Jahre alt werden.
Seit 50 Jahren ist er nicht mehr am Leben.


s.a.



>>>> http://de.wikipedia.org/wiki/Hanspeter_Fitz
>>> Hanspeter Fitz (* 28. Juni 1929 in Buchen; † 1. November 1969)
>>>
>>> Fitz, der in Konstanz aufwuchs, war musisch und künstlerisch
>>> gleichermaßen begabt. Er studierte zunächst Kunstgeschichte und Musik in
>>> Freiburg und Heidelberg (1950/51), ehe er sich an der Staatlichen Akademie
>>> der Bildenden Künste Stuttgart dem Studium der Malerei bei Manfred Henninger
>>> (1952/53) und schließlich der Bildhauerei bei Otto Baum (1957) zuwandte.
>>> 1960 begann Fitz mit der Entwicklung von schwebenden Raumplastiken. 1965
>>> bezog er in Weinstadt-Strümpfelbach ein eigenes Atelierhaus und gewann den
>>> Wettbewerb für eine Skulptur in der Landesgirokasse Stuttgart. 1968 wandte
>>> er sich dem Streckmetall zu und erhielt den Auftrag für eine hängende
>>> Großplastik in der Berliner Gropiusstadt. Im März 1969 nahm sich Hanspeter
>>> Fitz das Leben.
>>>
>>>
>>
>>
>> ----
>> OpenSpace - E-learning and more ...
>> http://wiki.aki-stuttgart.de/mediawiki/index.php/OpenSpace
>> ----
>> AKI-Stuttgart
>> http://www.aki-stuttgart.de
>>
>>

 
 

Viele Grüße, Karl Dietz
Mobil  0172 / 768 7976

AKI-wiki: http://wiki.aki-stuttgart.de


AG der Jugendbuchverlage, Berlin, Juni 2019

On Tue, Jun 18, 2019 at 2:03 PM

Aus einem Bericht von der Tagung der AG der Jugendbuchverlage avj gestern in Berlin:
 
"Zunehmend stellen die Jugendbuchverlage fest, dass bei Buchmessen Schüler an Messestände geschickt werden und um Exemplare für die Schulbibliothek bitten. „Das macht, in Verbindung mit der Tatsache, dass ein Viertel der Grundschulen weder eine Leseecke noch eine Bibliothek hat, betroffen", formulierte Thienemann-Verlegerin Bärbel Dorweiler. „Wenn um Bücher für die Schulbibliotheken gebettelt werden muss, während für Digitales fünf Milliarden Euro bereit gestellt werden, stellt sich die Frage: Hat für die Politik das Buch an sich keinen Wert mehr?", meinte NordSüd-Verleger Herwig Bitsche. Die Verleger beauftragten nach kurzer Diskussion einstimmig den Vorstand, hier bei den entsprechenden Landesministerien zu intervenieren."
https://www.boersenblatt.net/2019-06-17-artikel-avj_tagt_in_berlin.1675605.html
 


Danke für den hinweis, herr delin! 
Ergänzend via börsenblatt zu avj


avj tagt in Berlin

32 Millionen Beiträge über Bücher auf Instagram

Schulbibliotheken, Mehrsprachigkeit, Auffindbarkeit von Illustratoren in Datenbanken und die Einflüsse der Influencer: Im frisch renovierten Musiksaal des Berliner Ullstein-Hauses haben heute 41 Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen avj getagt. 
Weiterlesen >




eben fiel mir im weiteren kontext ein:


Gioconda Belli: Waslala

Eine erschreckende Vision, die hier gezeigt wird. Auf der einen Seite die überentwickelte westliche Welt, die gedruckte Bücher nur noch aus >> Erinnerungen kennt, die unzählige Möglichkeiten der Kommunikation >> kennt- und andererseits die Menschen, die aus dem Müll dieser Welt >> leben. Wie es ja auch heute schon ist - nur ein wenig dramatischer >> dargestellt.

http://www.die-leselust.de/buch/belli002.htm



Viele Grüße, Karl Dietz
Mobil  0172 / 768 7976

AKI-wiki: http://wiki.aki-stuttgart.de

 

Zeitungen :: digiPress der BSB ... #BIBmooc

digiPress, unser Portal für historische #Zeitungen umfasst jetzt mehr als 7,8 Millionen digitalisierte Seiten. Gerade sind nochmal 16 neue und 183 ergänzte Zeitungsunternehmen mit 1,2 Millionen Seiten dazugekommen.  https://www.bsb-muenchen.de

  


1406 via fb




Viele Grüße, Karl Dietz
Mobil  0172 / 768 7976

AKI-wiki: http://wiki.aki-stuttgart.de



On Thu, Jun 2, 2016
Die Zeitungsplattform digipress der Bayerischen Staatsbibliothek in München
stellt wichtige Zeitungen des 19. Jahrhunderts online zur Verfügung (via zkbw):

Allgemeine Zeitung (Cotta'sche Zeitung)
Wochenschrift „Der gerade Weg"

Geplant:
29 bereits digitalisierte Zeitungen aus der Betaversion von digiPress
weitere rund 1'000 vorwiegend bayerische Zeitungen im Volltext (in
Zsarb. mit Google)


via digithek ch


s.a.



2016-05-05 16:41 GMT+02:00
> Zeitungsplattform digiPress online
>
> Die Zeitungsplattform digiPress löst die Vorgängerversion ab und ist seit
> Kurzem mit zahlreichen neuen
> Funktionalitätenonline: http://digipress2.digitale-sammlungen.de/
> So findet man eine der wichtigsten Zeitungen des 19. Jahrhunderts, die
> „Allgemeine Zeitung" (Cotta'sche Zeitung) und die Wochenschrift „Der gerade
> Weg", eine kurzlebige, aber bedeutende Zeitung des christlichen Widerstandes
> Inhaltlich wird das Portal sukzessive um neue Titel erweitert und fungiert
> damit künftig als der zentrale virtuelle Lesesaal für historische,
> digitalisierte Zeitungen der Bayerischen Staatsbibliothek.
>



 

RDA toolkit ... #BIBmooc

DIE expertin in sachen RDA


On Sat, May 25, 2019 at 12:35 PM
Liebe KollegInnen,

Neues im Blog:

RDA Toolkit (Beta-Version): Update April/Mai 2019
https://www.basiswissen-rda.de/rda-toolkit-beta-update-april-mai-2019/

Viele Grüße
Heidrun Wiesenmüller


--   ---------------------  Prof. Heidrun Wiesenmüller M.A.  Hochschule der Medien  Fakultät Information und Kommunikation  Nobelstr. 10, 70569 Stuttgart  Tel. dienstl.: 0711/8923-3188  Tel. Home Office: 0711/36565868  www.hdm-stuttgart.de/bi    

via

 
_______________________________________________
Rda-info-liste mailing list
Rda-info-liste@lists.dnb.de
https://lists.dnb.de/mailman/listinfo/rda-info-liste


NB1
die einzige BIB-liste mit sender hiding. niemand weiss wozu das gut sein soll. falls doch: einfach sagen 
NB2
ab nun kommen auch wieder RDA-infos an W2 an. bei interesse an diesem topic im Blended learning: mail me

ernst jandl: bibliothek ... #POEMooc

Roberto Simanowski: Facebook-Gesellschaft


»Die Frage ist nicht, mit welch unredlichen Mitteln zu welch unlauteren Zwecken Facebook
seine Nutzer zum Veröffentlichen ihres Privatlebens bringt.
Die Frage ist, worin der Reiz dieser Offenlegung besteht.« 


Zehn Jahre nach seiner Gründung ist Facebook das größte soziale Netzwerk der Welt und einer der mächtigsten Global Player des Internets. Der Reiz dieses Netzwerks liegt auf der Hand: die geballte Kommunikation, die Lust der Selbstdarstellung, die Einblicke ins Leben der Anderen, die pflegeleichten Bekanntschaften. Aber auch die Negativseite ist hinlänglich bekannt: Kapitalisierung des Privaten, Überwachung, Selbstdarstellungszwang, Zeitverschwendung. Roberto Simanowski geht dem Phänomen ›Facebook‹ als einem Symptom nach, das in der Gegenwart das Verhältnis des Individuums zu sich selbst und zur Welt neu justiert.


Roberto Simanowski Facebook-Gesellschaft 238 Seiten, 

Hardcover ISBN 978-3-95757-057-4 Preis: 20,00 € 

Erscheint am 28.06.2016




oben. schönes zitat
unten. schönes gedicht



Viele Grüße, Karl Dietz
Mobil  0172 / 768 7976

AKI-wiki: http://wiki.aki-stuttgart.de



On Sun, Jun 9, 2019 at 2:27 PM Karl Dietz <karl.dz@gmail.com> wrote:
On Sun, Jun 9, 2019 at 12:03 PM Karl Dietz <karl.dz@gmail.com> wrote:
> ------- Weitergeleitete Nachricht / Forwarded message -------
> An:                     tao48@yahoogroups.de
> Datum:          Thu, 27 Dec 2001 11:16:19 +0100
>
>
>     bibliothek
>
>     die vielen buchstaben
>     die nicht aus ihren woertern koennen
>
>     die vielen woerter
>     die nicht aus ihren saetzen koennen
>
>     die vielen saetze
>     die nicht aus ihren texten koennen
>
>     die vielen texte
>     die nicht aus ihren buechern koennen
>
>     die vielen buecher
>     mit dem vielen staub drauf
>
>     die gute putzfrau
>     mit dem staubwedel
>
>     ernst jandl (*1925)
>
>
>
>
>
>     wenn jandl das www kennen wuerde:
>     die vielen homepages
>     die nicht aus ihren servern koennen
>
>

 
heute vor 19 jahren starb ernst jandl. rip.
aus tao48 wurde taox
k



alle hier, die mehr mails von mir lesen mögen, können die W2 testen.
W2 wie WISSEN2. die nachfolgeliste der ARD-bildung (rip)
#enAvant